Cameo in action

Heute möchte ich Euch einmal zeigen, welche Möglichkeiten mit unserem Schneideplotter bestehen. Mit Hilfe der zum Plotter gehörenden Software „Silhouette Studio“ (Silhouette frz. „Umriss“) wird das zu erstellende Objekt gezeichnet.

Hierzu kann man auf Vorlagen zurückgreifen, selbst gestalterisch aktiv werden oder auch z.B. Bilder nachzeichnen lassen.

Im nächsten Schritt wird der Entwurf z.B auf Fotokarton geplottet. Nach dem plotten wird der Ausschnitt herausgelöst und zusammengesetzt. Fertig.

  

Karte zu einem besonderen Anlass!

Zu Beginn des Wochenendes möchte ich Euch heute eine Stufenkarte zeigen. Sie ist für den Schwiegersohn einer Freundin, der die Prüfung zum Kommissar bestanden hat. Ihr Wunsch war eine Karte mit Motiven rund um das Thema Polizei/ Krip0. Dank meiner Cameo, mit dieser ich die gewünschten Motive ausstanzen konnte, habe ich diese Bitte erfüllen können.

Die Rückseite dieser Karte ist mit einem Grußfeld und mit einem Umschlag für ein Geldgeschenk versehen.

Erste Gehversuche mit der Cameo 3

Am Sonntag haben wir uns auf der Messe in Stuttgart eine Cameo 3 zugelegt. Nachdem wir uns nun mit der Cameo 3 sowie der Software CameoStudio vertraut gemacht haben, anbei unsere ersten Versuche.

Sehr gute Unterstützung für die Einarbeitung leistet das Buch „Mein Silhouette Hobbyplotter“ von Miriam Dornemann.

20161122_160635